Lösungsmittel ELMAT

Normaler Preis €0.00

Merkblatt ELMAT Tauchbadverfahren - Arbeitsanweisung:
Elmat ist das Ergebnis jahrelanger Entwicklung über die Vereinfachung der Reparatur defekter Spulen usw. bei Elektromotoren. Bei denkbar geringstem Zeit- und Kräfteaufwand hat sich Elmat zur Isolierlackentfernung bei allen Reparaturarbeiten bestens bewährt. Durch die Anlösung und Quellung ausgehärteter Tränklacke auf Basis verschiedener Kunstharze, Träufet- und Gieß-harze, Bitumen, Kautschuk, Silikone und Farben kann jede Wicklungsspule, ebenso wie die Nutenverkleidung ohne Kraftaufwand aus dem Motor entfernt werden. Desgleichen findet Elmat auch zur Schmutzlösung Verwendung. So können z. B. verunreinigte Lager mit Elmat schnellstens gesäubert und wieder betriebsfähig gemacht werden.
Die Methode, Ausbrennen der Elektromotore zwecks Entfernung der Isolationsausklei-dung, hat Beschädigungen der Dynamoblechisolation zur Folge und führt bei neu gewickelten Motoren infolge der Wirbelstromverluste zu erheblicher Erwärmung.
Elmat ist eine nicht korrodierende Abbeizlösung für alle Lack- und Ölfarbenanstriche, das selbst die bei der Öltrocknung entstandenen harzartigen Umwandlungsprodukte angelöst werden.


Anwendung
Elmat darf grundsätzlich nur in geeigneten Behältern im Tauchbadverfahren verwendet werden, und der Vorzug liegt darin, dass die Elektromotore bei geöffneten Lagerdeckeln einfach 2 - 3 Stunden ins Bad gelegt werden. Anschließend wird der Motor wieder herausgenommen und die Wicklung nach Abschneiden einer Wickelkopfhälfte ohne Gewalt aus den Nuten entfernt. Dabei sind sämtliche Isolierlacke angelöst oder weich geworden, so dass auch eine Entfernung der Spulen bzw. Isoliernutenverkleidung in kürzester Zeit vorgenommen werden kann. Zur Beseitigung lose anhaftender Isolationsreste genügt für die Endreinigung ein Durchblasen mit Luftdruck, um die Reinigung zu vervollständigen.
Die intensive Lösungskraft von Elmat bewirkt ferner eine Totalreinigung des Motors, der Schilder, Läger usw., die zweckmäßigerweise ebenfalls in das Tauchbad gelegt werden. Ebenso wird die Außenlackierung entfernt, und es erübrigt sich eine Behandlung mit einem Sandstrahlgebläse.

Merkblatt
Am vorteilhaftesten ist die Verwendung des Tauchbades über Nacht, so dass am anderen Morgen mit der Ausschlachtung der Motore begonnen werden kann. Bekanntlich werden die Nutenaußenseiten der Motore vielfach mit Holzleisten abgedichtet. Beim Tauchen der Motore in Elmat besteht die Möglichkeit, dass diese Leistungen sehr stark aufquellen. Dadurch besteht die Gefahr, dass Elmat durch die Verengung des Raumes nicht so schnell und intensiv eindringen kann, um den Isolier- und Tränklack zu lösen. Es ist deshalb wichtig, dass die Holzstäbe vor dem Löse- und Reinigungsprozess entfernt werden.
In Fällen, wo große Elektromotore mit Elmat gereinigt werden und das Tauchbad einen größeren Umfang hat, empfehlen wir das Bad mit einer Wasserschicht abzudecken. Dies hat den Vorteil, die Verflüchtigung des Lösungsmittels aufzuhalten, aber auch, um geruchsempfindliche Personen vor Geruchsbelästigung zu schützen. Verduns-tungsverluste können durch Elmat LM/64 ausgeglichen werden.


Arbeits- und Umweltschutz
Elmat darf nur in geschlossenen Anlagen verwendet werden und unterliegen den Vorschriften der Gefahrstoffverordnung. Sie sind mindergiftig und wirken auf der Haut stark entfettend. Beim Arbeiten mit den Produkten sollten Schutzbrille und Schutz-handschuhe getragen werden. Nach der Arbeit die Haut mit einer Hautsalbe eincremen.
Für eine gute Be- bzw. Entlüftung der Arbeitsräume muss gesorgt werden.
Elmat darf nicht in das Abwasser gelangen. Reste müssen ordnungsgemäß entsorgt werden.
Die Hinweise können nur unverbindlich beraten!

Prospekt-PDF